Ostwestfalen-Lippe (OWL) ist mit rund 140.000 Unternehmen, einer Million Beschäftigten und einem Bruttoinlandsprodukt von rund 60 Milliarden Euro pro Jahr einer der stärksten deutschen Wirtschaftsstandorte. Damit das auch in Zukunft so bleibt, engagiert sich die Frankenfeld Logistikgruppe auf vielen Ebenen. „Wichtig ist, dass wir uns nicht nur als Unternehmen weiter entwickeln, sondern dass die gesamte Region vorankommt“, findet Geschäftsführer André Theilmeier. Dazu trägt seiner Meinung nach auch die gezielte Förderung innovativer Ideen bei. Deshalb war es für den Frankenfeld-Geschäftsführer selbstverständlich, als Jurymitglied beim großen → Startup-Wettbewerb der MODUS Consult AG aus Gütersloh mitzuwirken. Im Rahmen des Wettbewerbs konnten sich junge Unternehmer das ganze Jahr über mit ihrer Geschäftsidee bewerben. Aus allen Bewerbern wurden zehn Monatsgewinner ausgewählt, die alle die Produktion eines eigenen Unternehmensvideos geschenkt bekamen. Ende November wählte jetzt eine hochkarätige Jury aus den zehn Finalisten den Gewinner „abiturma“. Für ihre Idee, Schüler mit einem Speed-Kurs fit für das Mathe-Abi zu machen, erhielten die Gründer eine crossmediale Vermarktung im Wert von 10.000 Euro. „Unter den eingereichten Vorschlägen waren unheimlich viele tolle Ideen, dies ist ein sehr gutes Zeichen für die Zukunft unseres Wirtschafsstandortes“, sagt André Theilmeier.

Foto: MODUS Consult AG