Ausbildung

Freude an Lösungen – das ist unser Motto. Unsere Lösung für den Bedarf an gut qualifiziertem Personal heißt daher: Ausbilden!
Die Ausbildung junger Menschen ist für uns eine wichtige Aufgabe. Hierbei geht es uns nicht nur um die fachliche, sondern auch um die persönliche Entwicklung jeder/s Einzelnen. Unser Ziel ist es, die Auszubildenden nach dem erfolgreichen Abschluss zu übernehmen und ihnen in unserem Unternehmen eine berufliche Perspektive zu geben.

Unsere Ausbildungsberufe

Welcher Beruf der richtige für Sie ist, ist oft eine schwere Entscheidung. Überlegen Sie sich gut, in welchen Bereichen Ihre Interessen und Stärken liegen und was Ihnen Freude bereitet. Ggf. können Sie auch einen Berufseignungstest absolvieren, der Ihnen dabei hilft. Angeboten werden solche Tests z.B. von der Agentur für Arbeit.

Wir bilden in folgenden Berufsbildern aus:

1. Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung

In diesem Beruf sind Planungs- und Organisationstalent das A&O. Welche Ware muss wann an welchem Ort sein? Was ist hierfür der effizienteste Transportweg? Wie lange dauert das und wie viel kostet es? Wie groß und wie schwer ist die Ware? Müssen besondere Vorschriften für gefährliche oder verderbliche Güter beachtet werden? Diese und etliche weitere Fragen können die Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung beantworten. Sie sind die Ansprechpartner für unsere Kunden und Auftraggeber, kommunizieren nicht nur auf Deutsch sondern manchmal auch in anderen Sprachen.
In dieser Ausbildung durchläuft man alle relevanten Abteilungen unseres Unternehmens, von der Auftragserfassung und der Serviceabteilung, über die Disposition und die Lagerlogistik bis hin zur Abrechnung. Wir legen viel Wert darauf, dass der komplette Kreislauf verstanden wird, bevor sich die Auszubildenden auf einen Bereich nach ihrer Ausbildung konzentrieren.
Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre und wird ergänzt durch Berufsschulunterricht in Blockform.
Nach erfolgreichem Abschluss besteht außerdem die Möglichkeit sich in der Speditions-/Logistikbranche weiterzubilden.
Voraussetzung für den Beginn der Ausbildung ist bei uns mindestens die Fachhochschulreife.

2. IT-Kaufmann/-frau

Ob es um die Ermittlung von IT-Bedarfen, die Verwaltung der hauseigenen Systeme und Netzwerkstrukturen, die Prüfung von Wirtschaftlichkeiten und Einsatzmöglichkeiten oder um Notfalleinsätze bei streikenden Computern geht: unsere IT-Abteilung ist hier der erste Ansprechpartner. Da stabile und verfügbare IT-Strukturen Voraussetzung für eine leistungsfähige Logistikabwicklung sind, bilden wir auch in diesem Segment selbst aus.
Um die Hintergründe und Bedarfe aller Kollegen/innen zu verstehen, legen wir viel Wert darauf, zu Beginn der Ausbildung auch die speditionellen und lagerlogistischen Abteilungen zu durchlaufen.
Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre und wird ergänzt durch Berufsschulunterricht.
Für Bewerber/innen setzen wir die Fachhochschulreife und Grundkenntnisse im Bereich der EDV sowie die entsprechende Affinität dazu voraus.

3. Fachlagerist (m/w)

Bei diesem Ausbildungsberuf geht es um das Erlernen der operativen Abläufe im Lager: das Annehmen von Gütern im Wareneingang, die Einlagerung der Waren und der Warenversand. Hierzu stehen Hilfsmittel wie Flurförderzeuge, Hubwagen, Pick-by-voice-Systeme und Scanner zur Verfügung. Neben diesen klassischen Aufgaben wird in unserem Unternehmen auch die Abwicklung im Bereich des Umschlaglagers erlernt. Wir übernehmen für unsere Kunden außerdem sogenannte Value-added-Services, also weitere Dienstleistungen in der Wertschöpfungskette. Hierzu gehören z.B. das Umpacken und Auszeichnen, die Qualitätskontrolle, die Set-Bildung etc.
Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre und wird ergänzt durch Berufsschulunterricht in Blockform.
Wir setzen für Bewerber/innen einen Haupt- oder Realschulabschluss voraus.

4. Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Der Ausbildungsberuf „Fachkraft für Lagerlogistik“ beinhaltet sämtliche Inhalte, die oben auch schon für den Ausbildungsberuf „Fachlagerist“ genannt wurden, da die Fachkraft quasi eine Erweiterung des Fachlageristen um kaufmännische Aspekte darstellt. Hierbei wird man zusätzlich mit organisatorischen Aufgaben vertraut gemacht. Hierzu zählen z.B. das Festlegen von Transportrouten für LKWs, die Warenbestellung oder das Management der Lagerlogistik. Zusätzlich werden auch die rechtlichen Grundlagen erlernt, die z.B. Zollvorschriften oder Vorgaben für Gefahrgüter beinhalten.
Die Ausbildungsdauer beträgt daher drei Jahre und wird ebenfalls durch Berufsschulunterricht in Blockform ergänzt.
Wir setzen für Bewerber/innen einen Haupt- oder Realschulabschluss voraus.

5. Berufskraftfahrer/in

Ein Berufskraftfahrer (m/w) trägt eine große Verantwortung für sich und sein Fahrzeug, aber auch für die anderen Verkehrsteilnehmer um ihn herum. Diese hohen Anforderungen erfordern eine fundierte Ausbildung, die weit über das reine Fahren eines LKWs hinausgeht. In unserem Unternehmen liegen die Schwerpunkte in einer umfangreichen technischen Ausbildung in unserer eigenen Werkstatt und in der Vermittlung aller Tätigkeiten im Bereich Warenumschlag, Warenhandling und Ladungssicherung. Erst danach wird das eigentliche Fahren mit Hilfe erfahrener Profis erlernt, wobei eine vorausschauende, spritsparende und defensive Fahrweise das Ziel ist.
Die Ausbildung erfolgt dual mit Einbindung der Berufsschule und dauert drei Jahre.
Wir setzen einen Hauptschulabschluss und technische Grundkenntnisse voraus.

Mehr Infos zu den einzelnen Berufsbildern finden Sie z.B. unter https://www.aubi-plus.de/ oder ähnlichen Websites.

Der Bewerbungs- und Auswahlprozess

1. Die Zeiten

Unsere Ausbildungen beginnen immer am 01. August jeden Jahres.
Ab Herbst eines Jahres nehmen wir Bewerbungen für das folgende Jahr an.
Immer im Januar/Februar starten wir dann mit dem tatsächlichen Auswahlverfahren.

2. Der Auswahlprozess

Wir treffen aufgrund Ihrer Bewerbungsunterlagen eine Vorauswahl. Die ausgewählten Bewerber/innen werden daraufhin zu einem qualitativ standardisiertem Auswahltest eingeladen. Dieser Test beinhaltet Aufgaben aus verschiedenen Fachbereichen wie z.B. Mathe, Rechtschreibung und fachbezogene Aufgaben. Nach der Auswertung der Tests werden wir die Bewerber/innen dann zu einem persönlichen Gespräch einladen, in dem sie sich vorstellen und präsentieren können, wir uns und die Frankenfeld Logistikgruppe näher vorstellen und auf die Ausbildungsinhalte eingehen. Anschließend werden wir in der Regel eine Entscheidung treffen, wem wir einen Ausbildungsplatz anbieten können und Sie darüber informieren.

3. Die Bewerbung

Ihre Bewerbungsunterlagen geben uns einen ersten Eindruck von Ihnen. Versuchen Sie also, uns von sich zu überzeugen. Natürlich setzen Sie hierbei nur auf Fakten und erläutern uns am besten auch, weshalb Sie sich für genau diesen Ausbildungsberuf bewerben möchten. Bitte fügen Sie auf alle Fälle folgende Unterlagen bei: Anschreiben, Lebenslauf, die letzten zwei Schulzeugnisse und ggf. Praktikumsbescheinigungen.

Bitte lassen Sie uns Ihre Bewerbung als E-Mail an ausbildung@frankenfeld.de zukommen oder nutzen Sie unser → Bewerbungsformular.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!